Als Freelancer gibt es auch eine Lösung weiterhin Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung zu haben

Wie behalten Freelancer Anspruch auf Arbeitslosenentschädigung

21.Oktober 2016von: Sichtbar AdminKategorie: Blog

Sie möchten als Freelancer durchstarten und überlegen sich eine Firmengründung.

Sie tragen aber Verantwortung für Dritte und sind mit ihren Aufträgen noch nicht über den Berg. Da kommen Fragen zur sozialen Sicherheit auf: Kann ich als Freelancer weiterhin gegen Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit versichert sein und gegebenenfalls Arbeitslosengelder beziehen. Wie komme ich dabei auch zu den notwendigen Unterlagen für das RAV? Payroll-Plus hat dabei die richtige Antwort für die Freelancer. Payroll-Plus stellt die Freelancer an und der Freelancer bleibt damit bei der Arbeitslosenkasse versichert. Dabei wird der Freelancer auch beim RAV bestens unterstützt dank der guten Zusammenarbeit von Payroll-Plus mit dem RAV und natürlich auch wegen den Kenntnissen der HR Profis bezüglich aller notwendigen Unterlagen wie z.B. dem Zwischenverdienstformular.

Als „angestellter“ Freelancer können Sie darauf zählen, dass die Arbeitslosenentschädigung bestehen bleibt

und Sie sich voll und ganz der Auftragssuche widmen können. Teilerfolge bzw. Teilzeiterfolge bestätigen die HR Profis von Payroll-Plus mit dem Zwischenverdienstformular beim RAV, damit Sie als Freelancer für die fehlende Arbeitszeit weiterhin auf die Arbeitslosenentschädigung zählen können und das „Unternehmen“ finanziell abgesichert aufbauen können.Aber neben den Aufgaben mit dem RAV und der Sicherung der Arbeitslosenentschädigung kann Payroll Plus viele weitere Dienstleistungen für den Freelancer übernehmen. Die Finanzprofis von Payroll Plus übernehmen die gesamten administrativen, rechtlichen und sozialversicherungstechnischen Aufgaben für den Freelancer.

Payroll Plus übernimmt die Rechnungsstellung an den Auftraggeber

und zahlt das Salär spätestens 2 Tage nach Erhalt der Stundenrapporte aus – unabhängig vom Zahlungseingang des Auftraggebers. D.h. Payroll-Plus übernimmt das Arbeitgeberrisiko für den Freelancer und trägt damit das Debitorenrisiko.

Fazit: Playroll-Plus gibt Ihnen die Dienstleistungen, damit Sie Ihr Unternehmen in aller Ruhe und finanzieller Sicherheit– dank der weiterhin gültigen Arbeitslosenversicherung mit entsprechender Arbeitslosenentschädigung – aufbauen können. Das erlaubt dem Freelancer sich ganz auf seine Auftragserfüllung zu kümmern und dabei zu wissen, dass administrativ, rechtlich und sozialversicherungstechnisch alles in bester Ordnung ist. Kontaktieren Sie Payroll Plus  und lassen Sie sich zu den günstigen Freelancer-Konditionen persönliche beraten.